Jesus und Jerusalem. 100×70. Oil. Leinwand.

CHF2,300.00

Gottes Stadt

Ein Psalmlied der Kinder Korah.
 Groß ist der HERR und hochberühmt in der Stadt unsers Gottes, auf seinem heiligen Berge.  Schön ragt empor der Berg Zion, des sich das ganze Land tröstet; an der Seite gegen Mitternacht liegt die Stadt des großen Königs.  Gott ist in ihren Palästen bekannt, daß er der Schutz sei.  Denn siehe, Könige waren versammelt und sind miteinander vorübergezogen.  Sie haben sich verwundert, da sie solches sahen; sie haben sich entsetzt und sind davon gestürzt. Zittern ist sie daselbst angekommen, Angst wie eine Gebärerin. Du zerbrichst die Schiffe im Meer durch den Ostwind.
Wie wir gehört haben, so sehen wir’s an der Stadt des HERRN Zebaoth, an der Stadt unsers Gottes; Gott erhält sie ewiglich. (Sela.)
 Gott, wir gedenken deiner Güte in deinem Tempel. Gott, wie dein Name, so ist auch dein Ruhm bis an der Welt Enden; deine Rechte ist voll Gerechtigkeit. Es freue sich der Berg Zion, und die Töchter Juda’s seien fröhlich um deiner Gerichte willen.
Machet euch um Zion und umfanget sie, zählet ihre Türme; achtet mit Fleiß auf ihre Mauern, durchwandelt ihre Paläste, auf daß ihr davon verkündiget den Nachkommen,  daß dieser Gott sei unser Gott immer und ewiglich. Er führt uns wie die Jugen

 

 

Kategorie: Schlagwörter: , , ,

Product Description

Jerusalem, die Stadt Gottes

Sie ist die Sehnsucht aller Juden, Ort der Offenbarungen, Symbol für die Präsenz des Höchsten bei den Menschen: Jerusalem! Wie schön klingt dein Name in meinen Ohren, wie lieblich bist du, Zion!

Und doch ist die irdische Stadt nur ein Bild für das geistige Jerusalem, gebildet durch das Volk Gottes der Gläubigen, unter denen Jesus wohnt durch den Heiligen Geist und sich offenbart.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jesus und Jerusalem. 100×70. Oil. Leinwand.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 Nachdem nun der siebte Engel die Posaune geblasen hatte, erklang ein mächtiger Lobgesang im Himmel: „Jetzt gehört die Herrschaft über die Welt unserem Herrn und seinem Messias! Und er wird in alle Ewigkeit regieren!“ 16 Die 24 Ältesten, die vor Gott auf ihren Thronen sitzen, warfen sich nieder und beteten ihn an: (Offenbarung 4.4) (Offenbarung 4.10) 17 „Wir danken dir, Herr, unser Gott, / du allmächtiger Herrscher, / der du bist und immer warst! / Denn nun hast du deine große Macht bewiesen / und die Herrschaft angetreten. 18 Die Völker hatten sich wütend gegen dich aufgelehnt, / doch jetzt entlädt sich dein Zorn über sie. / Jetzt ist die Zeit gekommen, / wo du Gericht über die Toten hältst / und wo du die verdirbst, die die Erde verderben. / Doch es ist auch die Zeit, wo deine Diener ihren Lohn erhalten: / die Propheten und alle, die du geheiligt hast, / alle Kleinen und Großen, / alle, die deinen Namen ehren.“ (Psalm 2.1)

Pin It on Pinterest

Share This